Diese E-Mail wurde Ihnen von HAPPY WOMAN - Viola Wemlinger gesendet.
Wird diese E-Mail nicht korrekt angezeigt? Bitte klicken Sie hier, um die Online-Version zu lesen.

Die Hochzeit



Die Hoch- Zeit ist die Zeit, wo sich das Männliche mit dem Weiblichen in dir vereint.

Bild



Hallo du Liebe(r),

leider reicht es nicht aus, einen Mann oder eine Frau zu heiraten, damit das weiblich männliche Gleichgewicht wieder hergestellt wird.

Deshalb liegt es mir sehr am Herzen, dass wir erkennen was es dazu braucht, damit wir Frieden in uns finden. Dabei darfst du dein Umfeld als Unterstützung wahrnehmen und aus dem Irrglauben heraus treten, dass "die da draußen" dir etwas Böses wollen.

Solange ich dies glaubte und auch noch keine Vereinigung von Weiblich und Männlich in mir stattfand, führte ich mit meinen Mitmenschen immer wieder unbewusste Machtkämpfe, da ich mit dem Männlichen in mir noch keinen Frieden fand.

Wenn ich da so meine erste Ehe anschaue, die nur aus Machtkämpfen bestand. Denn das Männliche... strukturierte, kontrollierende war damit verbunden, dass ich mich sehr eingeengt gefühlt habe, welches mich daran hinderte, mich entfalten zu können.

An dieser Stelle möchte ich eines gleich klar stellen:
Denn es sind nicht die Männer, die alles kontrollieren.


Ich habe es damals und auch bis vor ein paar Jahren immer wieder noch auf die Männer projeziert. Doch es ist das Männliche in uns allen!!!

Da das Männliche auch eine zerstörerische Kraft in sich birgt - wie ich in meiner Kindheit auch erfahren habe - wenn meine Eltern sich stritten -
habe ich ganz unbewusst die männliche Seite in mir verleugnet.

Ich sehnte mich nach Harmonie und inneren Frieden. Damit entstand recht früh, die Rolle des braven angepassten Mädchens, welches einfach nur geliebt werden wollte. Das war eine sehr schwierige Rolle. Denn es war sehr einseitig. Außerdem kam ich selbst -mit meinen weiblichen Aspekten des umsorgen und kümmern um andere - nicht wirklich in meine eigene Kraft.

Natürlich will die Frau sich kümmern... 
und die Kinder, den Mann oder den Hund, Katze, Maus umsorgen ;-).


Doch wenn du deine männliche Kraft des Handeln weiterhin verleugnest, weil du mit ihr noch im Unfrieden bist, dann raubt es dir die letzten Kräfte.
Es fühlt sich an, als wolle dieser schlechte Film der Aufopferung nie enden.

Denn du findest immer Mitmenschen, die dir diesen inneren Machtkampf widerspiegeln.

Wie du das wahrnehmen kannst?

Indem du immer das Gefühl hast, dass dein Gegenüber dich einengt, dich kontrolliert und über dich bestimmt.

Viele Frauen und Männer gehen deshalb schon keine Partnerschaften mehr ein, weil sie glauben, dann nicht mehr das machen zu können was sie wollen.

Doch das ist wahrlich ein großer Irrglaube.

Denn in einer Partnerschaft kannst du am Besten wachsen. Denn dein Partner/in zeigt dir deine Schwachpunkte, die der Heilung bedürfen.

Deshalb ist es mir ein Anliegen, dass du spürst, wer dir deine inneren Machtkämpfe spiegelt - wer dir dein eigenes Kontrolldrama zeigt.
Denn wie Robert Betz so schön sagt: "Erst ist es ein Arsch und nach der Erkenntnis - dein Engel ;-).

Ich habe auch in meiner jetzigen Ehe dieses Thema wiederholt.
Dabei hatte ich wieder einmal erkannt...
Du kannst davor weglaufen, eine neue Verbindung/ Ehe eingehen, doch wenn du deine Themen nicht für dich klärst, sind sie schneller in deiner neuen Beziehung als du denken kannst.

Und nicht nur die Frauen haben damit zu tun,
auch die Männer sind im Zweifel...


Was ist gut? Den coolen, harten Mann zu leben oder der weichen, verständnisvollen, umsorgenden Energie mehr Raum zu schenken.

Meine Erkenntnis: Sowohl als auch!
Beides strebt nach Ausgleich... nach Gleichklang, welcher dir Harmonie und inneren Frieden beschert.

Bist du bereit dafür?

Dann kannst du dir jetzt ein Blatt Papier nehmen und die Menschen aufschreiben, wo du bisher glaubtest, dass sie dich einengen und dich daran hindern in dein Erblühen zu kommen.
Lass dabei dieses Gefühl hochkommen, damit es gewürdigt wird und Frieden finden kann.

Mit dieser sehr wertvollen Erkenntnis, wirst du dich aus deinem selbst gebauten Käfig befreien könnnen. 

Denn der Mensch ist nicht für das Alleinsein geschaffen.
Wir dürfen es genießen und nutzen, in einem wertschätzenden Miteinander unsere eigenen wunden Punkte zu erkennen und sie zu heilen.

Dafür haben wir uns hier auf dieser Erde alle verabredet ;-).
Wenn du dies immer mehr für dich auch leben kannst, wirst du viel dankbarer deinen Mitmenschen gegenüber und du kannst sie auch so lassen, wie sie sind.


In diesem Sinne wünsche ich dir einen wundervollen Sonntag

und alles Liebe.


Deine Happy Woman Viola 


© HAPPY WOMAN   Viola Wemlinger   An den Wasenwiesen 7   74523 Schwäbisch Hall
    Tel. 0791 95428540    info@happy-woman.eu    www.happy-woman.eu   Steuernr. 57395/08903
Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen? Dann können Sie sich [ hier abmelden ].